Schmetterlinge

Das Herz der Liebenden

Admirale,

Distelfalter,

weiß die Liebe vom Alter,

von der Vergänglichkeit?

Tagpfauenauge,

dein buntes Flügelkleid!

Wenn – nach Eis und Frost –

der Frühling sich ausbreitet,

das Herz der Liebenden sich weitet,

die Toten aus den Gräbern winken,

werden Bläulinge in Dolden versinken,

Forsythien ihre gelben Arme ausstrecken

– ein Hauch zarter Farbe –

wenn Krokusse die Erde bedecken.

Vielen Dank an Signora Catia Bastioli, preisgekrönte Chemikerin aus Italien, für Ihre wunderbare Arbeit an der Distel, das nachhaltige Vielzweckmittel und die ökologische Wunderwaffe im Kampf gegen das Glyphosat!

Meglio morire colla testa bionda/che poi che fredda giacque sul guanciale/ti pettinó, coi bei capelli a onda/tua madre, adagio, per non farti male.       (Giovanni Pascoli, L’ Aquilone)

Schmetterlinge

– in allen Farben –

flattern in unsere Seelen.

Flügel, Augen, Fühler –

das Dreigestirn

der Gauklerwelt .

 

Schillernder Falter

im Pop Art-Mantel

der Anderswelt.

zum Seitenanfang